Wie schlimm ist es denn eigentlich nun mit diesem Klima-Problem? Alles ein bisschen übertrieben? Oder doch so ernst wie ein Weltkrieg? Der Spiegel findet in seinem Kommentar eine einleuchtende Metapher - gerne weiter erzählen: bit.ly/2ZhuoJf

Follow

Vielleicht bringt euch das auf Ideen –
Kleine und größere Dinge, die ich dieses Jahr geändert habe:
1. Reise-Regelung: Fliegen nur im Notfall und wenn, mit CO₂-Kompensation. Reisezeit 1 Tag oder weniger: Bahn.
2. generellen Konsum runtergefahren (brauch ich das wirklich?)

3. PKW durch Cargo-Bike ersetzt, innerhalb von Lübeck nur mit Rad unterwegs (die ganze Familie)
4. Stromverbrauch bestimmter Geräte gemessen und reduziert; zu Lichtblick für Ökostrom gewechselt
5. Flownative Geschäftskonto zu GLS gewechselt

6. Heizungssteuerung geändert (1°C weniger, kleinere Heizzeitfenster)
7. Nachbarn ermutigt, ebenfalls etwas zu tun (Kinder mit Fahrrad in die Schule usw.)
8. Verpackungsverbrauch runtergefahren: Mit Leinenbeutel zum Bäcker, mit Box zur Käsetheke und Netz in die Gemüseabteilung

Nächster Schritt: Warmwasser auf eine Solarthermie-Anlage umstellen (recherchiere da noch).
Einfach mal anfangen!

Sign in to participate in the conversation
Flownative Team Mastodon

This is a Mastodon instance solely for the Flownative team and friends.